08.01.2017 Winterwanderung mit Neujahrsumtrunk auf dem Plettenberg

Eine schöne Idee aus der Belegschaft von Holcim:
Neujahrsempfang im Steinbruch für die Dotternhausener Einwohnerschaft! Da wollten wir doch auch dabei sein und hatten kurzerhand unsere Winterwanderung, die ursprünglich auf Albstadts Höhen stattfinden sollte, auf unseren Hausberg verlegt. Die Firma Holcim hatte eingeladen – zum Stehempfang in den Gebäuden im Steinbruch – bei Glühwein, Punsch und Roter Wurst.
Wir starteten am Rathaus mit einer großen Gruppe und trafen dann im Kirschenwinkel auf viele weitere Wanderfreudige, die dort schon warteten. Jung und Alt, Kinder und Jugendliche, teilweise mit Schlitten bewegten wir uns – bewusst auf etwas längerem Weg – mit Wanderführer Gernot Rupp u.a. über den Wangenweg und ehemaligen Erdrutsch auf verschneiten Wegen und Pfaden zu unserem Wanderziel. Zäher Nebel wollte nicht weichen, so dass die Ausblicke verwehrt blieben und man sich umso mehr auf die Stärkung im extra beheizten Gebäude beim Brecherwerk freute.
Einigen war der gewählte Weg wohl zu lang und wollten etwas früher einen wärmenden Punsch oder Glühwein genießen – man kennt sich hier ja schließlich aus und kürzere Wege –, aber am Ziel hatten sich dann gut 40 Mitglieder der Ortsgruppe eingefunden.
Mehrere Hinweisschilder und Schwedenfeuer wiesen den Wanderern den Weg in die riesigen Garagen, die das Steinbruch-Team um Joachim Haag auf „Hochglanz“ geputzt hatten, und alle reihten sich ein in die Besucherschlange hungriger Mitwanderer. Mitglieder der Feuerwehr Dotternhausen hatten die Bewirtung für die über 300 Gäste übernommen und recht schnell kam man bei einem Becher Glühwein und einer leckeren Grillwurst ins Gespräch mit Holcim-Mitarbeitern, früheren Mitarbeitern des Zementwerks und vielen Bekannten.
Nach rund zwei Stunden machte man sich wieder auf den Rückweg nach Hause und viele Fackellichter begleiteten die Wanderer auf ihrem Abstieg hinunter nach Dotternhausen. Die Ortsgruppen-Vorsitzende bedankte sich bei Gernot Rupp für die übernommene Wanderführung.

Hier einige Bilder