09.07.2016 Wanderung bei Schramberg

Im Rahmen eines Kooperationsangebots der OG Schömberg fanden sich 16 Teilnehmer aus dem Oberen Schlichemtal am Markplatz Schömberg zur gemeinsamen Abfahrt nach Schramberg ein.
Ab Schramberg-Talstadt gings bergauf entlang der Lauterbacher Wasserfälle auf herrlichen Pfaden, durch üppige Heidelbeerwälder – zunächst zum Gedächtnisfelsen der Gräfin Elisabeth. Wanderführer Albert Banholzer von der OG Schömberg hatte diese herrliche Tour vorbereitet und organisiert. Immer wieder gab er Wissenswertes zu Ort und Personen an die interessierten Wanderer weiter.
An historischer Stätte, der Schlossruine Schramberg, war Zeit für ein zünftiges Rucksackvesper bei beeindruckender Aussicht über das Schiltachtal mit seinen Seitentälern. Bei sommerlichen Bedingungen ging es im Naturpark Schwarzwald weiter auf abwechslungsreichen Wegen, vorbei an einem Schau-Kohlemeiler und vielen sehr interessanten Informationsstationen zur Einkehr in die rustikale „Hinterholzstube“.
Weiter gings entlang der badisch-württembergischen Grenze. Markiert durch mächtige Grenzsteine führte der Weg zu einer weiteren historischen Stätte, der einst trutzigen Burgruine Schilteck. Man wanderte wieder hinunter nach Schramberg und schlenderte durch das hübsche Städtle zurück zum Ausgangspunkt.
Alle Teilnehmer waren voll des Lobes und bedankten sich beim Wanderführer für diesen unterhaltsamen und erlebnisreichen Tag, der mit einer anschließenden Einkehr seinen Abschluss fand.

Hier zu den Bildern