14.07.2013 Traufwanderung auf Albstadts Höhen

Auf Einladung der OG Dotternhausen folgten 35 Wanderer aus den Ortsgruppen Dotternhausen, Hausen a.T. und Schömberg unserem Wanderführer Wolfgang Schwenk zur Kooperationswanderung über Albstadts Höhen.
Bei idealem Wanderwetter startete die Gruppe zur Rundwanderung über 14 km am Wanderparkplatz Stich bei Onstmettingen. Auf schönen Wanderwegen führte der Weg entlang an Resten alter Hochmoore und über den Zollersteighof zum Nägelehaus, wo eine Rast unter den schattenspendenden Bäumen eingelegt wurde.
Nach dieser Stärkung führte der Traufgang über den „Hangenden Stein“ zum Backofenfelsen. Die lichtdurchflutenden Kronen der Buchen bildeten kathedralartige grüne Hallen, während sich die Wurzeln der Bäume tief ins schroffe Felsgestein krallen.
Am Trauf ging es weiter bis zum Zeller Horn an der Gemarkungsgrenze von Hechingen und Albstadt-Onstmettingen, dem Steilabfall der Schwäbischen Alb.
Von dort boten sich herrliche Panoramablicke über urwüchsige Schluchten und Mischwälder wie aus dem Märchen zur thronenden Zollernburg im Hintergrund.
Der Wandertag endete wieder am Ausgangspunkt Stichwirtshaus mit einem zünftigen Vesper und mit dem Dank an Wanderführer Wolfgang Schwenk und seine Frau Silke für den herrlichen Wandertag.

Hier zu den Bildern