16.07.2017 Wanderung Donauwelle Eichfelsen – Beuron

19 Wanderer der Ortsgruppe Dotternhausen, darunter vier Jugendliche, entdeckten das Obere Donautal mit seiner atemberaubend vielfältigen Natur kompakt auf einer Tageswanderung. Die ca. 13 km lange Donaufelsen-Tour hatten Silke und Wolfgang Schwenk organisiert.
Ausgangspunkt war das Haus der Natur am Kloster Beuron. Über die historische Holzbrücke schlängelte sich der Weg des schattigen Anstieges hoch bis zum Spaltfelsen und dem Wanderheim Rauher Stein. Die tollen Aussichten entlohnten immer wieder für alle Wandermühe.
Nach ausgiebiger Rast ging es auf verschlungenen Pfaden weiter zum Irndorfer Felsengarten; seine blühenden Steilhänge mit Schmetterlingen waren eine Augenweide auf den Pfaden dieser Tagestour. Vom Eichfelsen mit Panoramablick führte er Weg wieder hinunter zur Donau. Nach deren Überquerung und leichterem Anstieg gings weiter zur Mauruskapelle, von dort hinauf zur Petershöhle, die von den Kindern erkundet wurde, bevor der Ausgangspunkt, das Haus der Natur, wieder erreicht wurde. Immer boten sich aus verschiedenen Perspektiven an den vielen Aussichtspunkten auf Felsvorsprüngen sensationelle Ausblicke! Eine wohlverdiente Einkehr im Gasthaus zum Wiesental in Dautmergen bildete den Abschluss der Tour. Eine eindrucksvolle und sehr unterhaltsame Wanderung einer bestens gelaunten Wandergruppe bleibt in Erinnerung, wobei der Dank der herrlichen Tour an Silke und Wolfgang Schwenk aus Dotternhausen ging.

Hier zu den Bildern