18.03.2017 Kronenpflege vernachlässigter Obsthochstämme

Die Natur dankts –
Kronenpflege junger und alter vernachlässigter Obsthochstämme

Obstbaumpflege geschieht nicht zum Selbstzweck. Sie dient dem Erhalt der Streuobstwiesen und dem Schutz bedrohter Vogelarten. Darum kümmern sich ausgebildete Baumfachwarte oder Obstbaumpfleger.

Trotz Wind und leichtem Nieselregen folgten einige Interessenten der Einladung der beiden Obstbaumfachwarte Petra Stetza (Erzingen) und Rolf Schatz von der Ortsgruppe Dotternhausen zu einer Einweisung eines fachgerechten Baumschnittes von alten vernachlässigten Obstbäumen. Es kamen sogar Gäste aus Albstadt, Rottweil und Gösslingen.

Erste Maßnahmen seien das Formieren neuer aufstrebenden Leitastverlängerungen sowie das Herstellen einer neuen Stammverlängerung; Ziel sei es durch einen sogenannten Revitalisierungsschnitt Hochstämme zu verjüngen, um die Baumerhaltung wiederum zu erreichen; Nutzbarkeit, Stabilität und Vitalität der Bäume werde so erreicht und später liefern die Bäume wieder verwertbares Obst, so die beiden Fachwarte.
Die Verantwortlichen gingen mit Hochentaster und Stangensäge ans Werk, wobei der eine oder andere auch selbst Hand anlegen konnte. Nach Kroneneinkürzungen und anschließender Fruchtholzverjüngung wurde noch fachlich diskutiert, bevor der Schnittkurs bei Laugengebäck, Baguettebrot sowie einem Most und Destillat aus eigener Streuobstwiese ausklang.

Hier einige Bilder