27.04.2014 Familiengruppe auf dem Riedlehrpfad

Familien erlebten die Vielfalt beim Besuch des
Naturschutzzentrums Pfrunger-Burgweiler Ried

Mehrere Familien folgten der Einladung von Elvira und Jochen Thäsler, die den Besuch im Naturschutzzentrum organisiert hatten.
Mit dem Bus ging es zunächst über Krauchenwies nach Wilhelmsdorf, danach gab es bei einer geführten Wanderung durch das Naturschutzgebiet und ehemaligen Torfabbaugebiet „Pfrunger-Burgweiler Ried“ für alle Teilnehmer viel zu entdecken.
Der Riedlehrpfad führt über zahlreiche Holzstege durch die verschiedenen Moorentstehungsstadien – vom offenen Gewässer (mit Biber, Sumpfschildkröten, Fröschen und Libellen) durch den Bruchwald, vorbei am „Überwachsenen See“ bis hin zum Hochmoor „Eulenbruck“, wo zahlreiche Biber das Ried eroberten. Auf den einfachen Wegen durch die Riedlandschaft lernten die Kinder nicht nur die Entstehungs- und Nutzungsgeschichte, Flora, Fauna und Ökologie der Riedlandschaft unter freiem Himmel kennen, sondern konnten im Anschluss als Ergänzung auch in dem Naturschutzzentrum mit seiner großen Ausstellung das Naturerlebnis weiter erkunden. Bildreich, spielerisch und experimentell wurden hier Hintergründe und Zusammenhänge vermittelt.
Der Dank wurde den beiden Organisatoren Elvira und Jochen Thäsler ausgesprochen und der lehrreiche Tag wird den Kindern sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

Hier zu den Bildern